•   Am Gierath 20d, 40885 Ratingen-Lintorf
  •   Rufen Sie uns an: 02102 - 93 66 0

Kundenmeinungen

Das sagen unsere Kunden zu uns


Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser primäres Ziel und dieses können wir nur mit Ihrer Hilfe stetig neu erreichen. Wir bedanken uns für die aktuellen Bewertungen unserer Kunden.

„Für Ihre Unterstützung bei der Rechnungsprüfung 2016, die wir in Ihrem Hause vornehmen durften, möchte sich der Beirat recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Ganz besonderen Dank an Frau Stoffer, die uns sehr hilfreich mit Tipps und Informationen, sowie für unsere Fragen bis in die Abendstunden zur Verfügung stand.

Gerne bestätigen wir Ihnen eine ordentliche, übersichtliche und gut nachvollziehbare Fürhung der Belege. Es wurden von uns keine Unstimmigkeiten festgestellt.“

Beirat der WEG Goldberger Str. 66-96

„Euer neues Webportal habe ich schon erfolgreich ausprobiert und bin sehr zufrieden. Das aktuelle einscannen der Eingangsrechnungen ist eine enorme Verbesserung.

Ich möchte mich auf diesem Weg für ihr professionelle Arbeit bedanken und gehe weiter von einer guten Zusammenarbeit aus.“

Jürgen Seitz


„Der „Lindwurm“ ist bei Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in guten Händen.“

Werner Graf (Beiratsvorsitzender)

„Ich möchte mich für die wirklich hervorragende Hausverwaltung bedanken. Immer erreichbar, total schnelle Hilfe und freundlich und zuverlässig. Das ist schon außergewöhnlich in unserer Servicewüste Deutschland.“

Waltraud Burggraf


„Vorweg darf ich Ihnen einmal ein großes Lob über die Hausgeldabrechnungen Ihrer Firma zollen: In Sachen Übersichtlichkeit und Akribie sind diese stets vorbildlich.“

Udo Wolter

„Mit der von den Inhabern geführten Hausverwaltung arbeite ich seit der Gründung zusammen und kenne deren Arbeit aus drei Objekten: Broekmanstr. – Baujahr 1971, Josef-Neuberger-Str. – Baujahr 1981 und jetzt seit 01.01.2018 in Rath. Die WEG in Rath – Baujahr 1975 – hat noch nie eine so strukturierte und übersichtliche Abrechnung erhalten und die rechtlichen Fragen und die technischen Probleme aus der Vergangenheit werden nunmehr Stück für Stück aufgegriffen und abgearbeitet.“

Klaus Kievernagel